Larp Schwert bauen [TUTORIAL LARP WAFFEN]

In diesem Tutorial erkläre ich eine Möglichkeit, wie Du Dir selbst ein Larpschwert / Larp waffen selber bauen kannst. Viel Spass beim nachbauen :-)

 

Sicherheitshinweise zur Verwendung von Larp Waffen
Die Nutzung dieser Anleitung erfolgt komplett auf eigene Gefahr.

Wir erstellen alle Inhalte nach bestem Wissen und Gewissen.

 NEU: Animation zum Grundaufbau des Schwertes:

Grundaufbau des Larp Schwertes (Anwendbar für alle Arten von LArp Waffen)


 

Larp Schwert bauen - Aufbau einer typischen Polsterwaffe
Der Schaumstoff wird in Schichten mit dem Kernstab verklebt
  • Braun: Kernstab
  • Grün: Innere Schaumstoffschicht
  • Grau: Äussere Schaumstoffschicht

 

Maße nehmen


Das Langschwert hat eine Gesamtlänge von 107cm
Das Langschwert hat eine Gesamtlänge von 107cm

Kernstab für die Polsterung vorbereiten


 >> Kernstab (GFK Stab) zusägen

Wir sägen den rechteckigen Kernstab* auf 94,5cm. Dafür können wir eine feine Säge verwenden, das Material ist sehr weich. Bitte Handschuhe anziehen oder vorsichtig mit den Splittern sein.

gfk stab 1m
Der Stab muss nun auf die richtige Länge gebracht werden Link:*

Wir verwenden einen Stab mit einem viereckigen Querschnitt. Der GFK-Kernstab* dient der Polsterwaffe als „Skelett“. Bitte Vorsicht vor kleinen Splittern, bitte Handschuhe anziehen und den Staub nicht einatmen!

>> Kernstab „entsplittern“ und aufrauhen

GFK Stab abschleifen

Mit Schleifpapier* oder einem Bandschleifer* sorgen wir dafür, dass wir die Splitter wegschmirgeln.Ausserdem rauhen wir den Stab großflächig auf, damit der Kleber nachher besser hält. Diesen Schritt kann man relativ grob durchführen.

>> Spitzensicherung befestigen

spitze-larp-waffen.png
Vorne und hinten Kleben wir mit Pattex* ein Stück DICKES Leder* auf, sodass eine „Zunge“ stehenbleibt.

EDIT: Die Lederzunge kann man ruhig größer machen, als hier im Bild gezeigt!

 >> Panzertape draufkleben

Spitze
Danach verkleben wir das Leder zusätzlich mit faserverstärktem Klebeband großzügig ab
larp-waffen-bauen-spitzen-bauen-1.png
Zweck der Spitzensicherung: sollte es trotz sicherer Kampfweise zu einem versehentlichen Stich kommen, kann der Stab nicht durchstechen

>> Schaumstoff der Polsterwaffe zuschneiden

Wir schneiden den Schaumstoff zu
Die fertig geschnittenen Streifen

Wenn Du Dich an die Grafik oben erinnerst, benötigen wir

  • 2 Steifen schmal 79 x 2,5cm

  • 2 Streifen breit 79 x 6cm

 >> Spitzenstück nicht vergessen

polsterwaffen-eigenbau.png
Eine besonderheit haben wir bei der Spitze: Dort müssen wir ein „Lückenstück einplanen“

Das Lückenstück nicht zu breit machen, sonst gibt es eine Beule, das sieht dann doof aus.

 >> Schaumstoffbal für runden Knauf

Knauf
Wir schneiden eine Scheibe von einem, Schaumstoffball als Knauf zu*, man kann das aber auch genauso mit weißem Schaumstoff machen, muss man dann aber eben eine scheibe schneiden.
larp-waffen-knauf.png
Hier sehen wir den Knauf und auch schon eine kleine Verzierung. Hier sind der Kreativität natürlich keine Grenzen gesetzt.

>> Schaumstoff aufkleben

wie in der folgenden Grafik dargestellt kleben wir nun mit Pattex die Schaumstoffschichten* aneinander.

Schaumstoff LARP
Ich empfehle den Schaumstoff in dieser Reihenfolge aufzukleben.

 >> Erst die schmalen Streifen

Larpschwert bauen
Wie oben sichtbar Schritt 2

 >> Dann das Ganze mit den breiten Streifen deckeln

schaumstoff-larp-basteln-kleben.png
Wie oben sichtbar Schritt 3

 >> Knauf auch ankleben

Fehlt nurnoch der Knauf
Fehlt nurnoch der Knauf

>> Schaumstoff Klingenschrägung

Unser fertig geklebter „Rohling“ sieht jetzt etwa aus wie ein Vierkant-Holz oder wie ein Dickes Brett. Wir wollen also jetzt die Verjüngung an der Spitze und die angedeutete Schrägung der Klinge herausarbeiten.

Dafür gehen wir wie folgt vor:

 >> Spitzenverjüngung anzeichen

Anzeichen der groben Spitzenform
Wir sorgen als erstes für die Verjüngung der Spitze. Diese zeichnen wir hier an.

 >> Ausschneiden

Wir schneiden die Form mit einem Cutton zuerst von oben nach.
Wir schneiden die Form mit einem Cutton zuerst von oben nach.

 >> Schrägung / Phase anzeichnen

Anzeigen Klappe #2. Wir zeichnen nun die Schrägung in etwa an....
Anzeigen Klappe #2. Wir zeichnen nun die Schrägung in etwa an….

 >> Wegschleifen / Wegschneiden

larp basteln
.. und setzen unsere Powerfeile* ein. Alternativ kann man auch einen Schwingschleifen oder Bandschleifer nutzen.

Dieses Schritt ist der eigentliche Knackpunkt beim Polsterwaffenbau. Wenn man hier unsauber arbeitet, dann sieht man das zum Schluss bei der fertigen Waffe. Man kann die Schrägung auch nur mit einem Cutter + geölter Klinge schneiden, aber braucht dafür schon eine gewisse Begabung und Konzentration.

Ausserdem empfehle ich, zuerst mit einem Messer das gröbste an Material wegzunhemen.

Gfk-Stab, hier im einbau für ein Schwert
Hier die Parierstange, die wir grob mit dem Cutter vorgeschnitten haben und nun Schleifen wollen.
Larp Waffen im Eigenbau
Tadaa: der fertig geschliffene Rohling

 

>> Latex auftragen

Man KANN eine hohe Kunst aus dem Latexen machen.
Man KANN eine hohe Kunst aus dem Latexen machen.

Soviel Material wie in dem Bild oben benötigt man allerdings eigentlich nie, wenn man nicht unbedingt professionell Larp Waffen herstellen will…..  Was wir jetzt tun wollen ist das Latex auftragen…

 >> Modellfarbe um das Latex zu Färben

Modellfarben auf Wasserbasis können sehr gut zum Beimischen ins Latex für die Färbung genutzt werden!
Modellfarben / Acrylfarben* auf Wasserbasis können sehr gut zum Beimischen ins Latex für die Färbung genutzt werden!

 >> 0,3 Liter Latex reichen für unser Schwert

larp-latex-1l-latexmilch
Latex kauft man meistens in 1-Liter-Flaschen benötigt aber für das Langschwert werden ca. 0,3 Liter

Was wir zum Latex auftragen benötigen

Vorgehensweise:

Silberne Farbe in das Latex geben und in 8-10 Schichten auftragen. Schichten nach jedem Durchgang vollständig trocknen lassen. Allmählich stellt sich die Farbwirkung ein.

Beim Latexen gibt es einiges zu bedenken, zum Beisiel muss man darauf achten, dass man die Pinsel nicht zu voll oder zu trocken macht. dieser Schritt benötigt auch einfach Übung.

Fertig gelatext:

Die Polsterwaffe ist fast fertig
Ich habe mit 3 Farben gelatext. Einmal Silber, Kupfer und ein Gold-Farbton.

>> Griff bauen

Bevor wir den Griff bauen, bestreichen wir das Schwert mit Talkum. Dieses gibt es in jeder Apotheke.

 >> Griff breiter machen

Polstwerwaffe Griff
Um den Griff dicker zu machen, habe ich Korkplatten in Streifen aufgeklebt. Da kann man aber auch ganz andere Materialien verwenden.

 >> Lederstreifen als Umwicklung

Griff der LARP-Waffe: Schwertgriff aus Leder
Den Griff haben wir mit Lederstreifen umwickelt und diese mit Pattex festgeklebt.

>> Fertig :-)

Larp Waffe ist fertig
Die Waffe ist fertig!!

Wir hoffen, Ihr hattet viel Spaß mit unserem Tutorial!

 

 

Weitere Infos zu Larp Waffen hier https://larpbote.de/alles-zu-larp-waffen/

Exemplarische Anleitung Larp waffen

Wir hoffen, Du hattest viel Freude mit dem Tutorial! Anhand eines Beispiels haben wir eine Larpwaffe gebaut. Es handelt sich dabei im Grunde um eine universelle Bauanleitung für jede Art der Polsterwaffe, wie sie auf dem Larp verwendet werden kann, ob Axt, Stangenwaffe wie Speer oder Lanze, Streitkolben oder Dolch. Larpwaffen gibt es heute grob gesagt in zwei Arten: Auf der einen Seite gibt es geschäumte Waffen, die so gut wie nicht im Eigenbau hergestellt werden müssen und Polsterwaffen, die wie in diesem Tutorial aus mehreren Schichten Schaumstoff zusammengeklebt werden und mit Latex überzogen. Diese Art und Weise eine Polsterwaffe zu bauen eignet sich vor allem für Einzelstücke bzw. individuelle Prototypen, da der Formenbau beim Aufschäumen von Larpwaffen vergleichsweise aufwendig und teuer ist, eignen sich diese nur für die Serienfertigung. Wenn man es noch einfacher haben möchte, als das hier dargestellt ist, kann man auch auf sog. Tapewaffen zurückgreifen, diese sind heute jeodoch sehr unüblich und bieten so gut wie nur Nachteile, bis auf die Tatsache, dass man sich den Latexüberzug sparen kann, jedoch auch deutlich weniger hochwertige Resultate und eine deutlich schlechtere Optik nach sich zieht.

Sonderform einer LARP Waffe

Eine Sonderform der Polsterwaffe stellen Fernkampfwaffen dar. Die zumeist als Pfeile oder Bolzen verwendeten Projektile werden zu den Polsterwaffen gezählt, da der Kopf eine spezielle mehrschichtige Polsterung aufweist. Oberstes Gebot bei diesen Pfeilen und Armbrustbolzen ist die Sicherheit! Leider kommt es rel. häufig vor, dass es mit diesen Projektilen doch zu leichteren Verletzungen kommt. Ein Tutorial zum bauen von Fernkampfwaffen für das LARP findest Du auch online beim Larpboten.

Blaster (Softdartblaster, NERF-Blaster) stellen eine weitere und dazu relativ neuartige Gattung von Polsterwaffen dar, welche auf neuzeitlichen, apokalyptischen oder jetztzeitlichen Veranstaltungen des LARPs verwendet werden. Zu diesen Genres zählt zum Beispiel das sog. Endzeit LARP mit postapocalyptischem Hintergrund, Zombie Survival oder auch „Zombie Larp“ oder etwa das Steampunk-Larp. Bei den Blastern, die auch zu den Larpwaffen gezählt werden, handelt es sich eigentlich um Spielzeuge. Die Waffen werden aufwendig bemalt, überarbeitet und individualisiert. Man bezeichnet dies als Moding. Die Projektile sind rein aus Schaumstoff und verfügen über keinerlei hartes Innenleben, sind also als Kinderspielzeuge sehr sicher und ungefährlich, im Gegensatz zu Gotcha / Paintball oder Softwair und deshalb auf dem LARP die üblichste Bewaffnung, wenn es um neuartige Genres geht, die nicht in den Mittelalter / Fantasy-Hintergrund fallen. Hinter den Dartblastern gibt es eine komplette Szene, die sich mit der Anpassung, der Bemalung und der Individualisierung der Blaster beschäftigt, oft findet man Angehörige dieser Szene auch auf dem LARP wieder. Diese verwenden dann Larp Waffen.

*Amazon Partnerlink

Artikel bewerten:
[Total: 32 Average: 4.2]